Allgemeine Geschäftsbedingungen

Der Gastaufnahmevertrag gilt als abgeschlossen, sobald ein Zimmer, eine Ferienwohnung bzw. ein Ferienhaus mündlich oder schriftlich bestellt und zugesagt oder falls eine Zusage aus Zeitgründen nicht mehr möglich war bereitgestellt worden ist.

Die Vertragspartner sind Gast und Vermieter.
Der Abschluß des Gastaufnahmevertrages verpflichtet die Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages.

Als Zahlungsbedingungen gelten eine Anzahlung von 10% des Preises, jedoch mindestens Euro 50,- , bei Buchung.
Bei schriftlicher Buchung muß die Anzahlung innerhalb von 7 Tagen überwiesen werden. Die Restzahlung ist bis spätestens eine Woche vor Anreise zu überweisen.

Der Vermieter ist verpflichtet, bei Nichtbereitstellung des Zimmers oder Wohnung dem Gast Schadenersatz zu leisten.

Der Gast ist verpflichtet, bei Nichtinanspruchnahme der vertraglich vereinbarten Leistungen den vereinbarten oder betriebsüblichen Preis, abzüglich der vom Vermieter ersparten Aufwendung, zu zahlen. Die Einsparungen betragen 10% des Preises für Übernachtung in Ferienwohnung und -häuser.

Der Gast kann jederzeit vor Reisebeginn durch schriftliche Erklärung von der Reise zurücktreten. Maßgeblich ist, auch bei telefonischer Buchung, der Eingang der Rücktrittserklärung beim Vermieter. Tritt der Gast vom Gastaufnahmevertrag zurück, so ist der Vermieter gemäß § 651ff BGB, berechtigt, als Entschädigung folgende pauschalisierte Rücktrittsgebühren zu berechnen:

> weiter
   
  Ferienwohnungen Familie BarckFerienwohnungen Familie BarckOstseebad-WustrowFischland-DarssFamilie BarckAGB